Schönheitsoperation Wikipedia

Missing

Schönheitsoperation Wikipedia

Schönheitsoperation
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Schönheitsoperation oder kosmetische Operation ist ein chirurgischer Eingriff ohne medizinische Indikation. Die Schönheitsoperation dient damit einer oft nur subjektiv wahrgenommenen Verschönerung des menschlichen Körpers.

Schönheitschirurgie und kosmetische Chirurgie sind von den medizinischen Berufsverbänden nicht als Fachgebiete definiert. Kosmetische Operationen sind ästhetische Operationen. Die Ästhetische Chirurgie ist in vielen deutschen Bundesländern Teil der Facharztkompetenz Plastische und Ästhetische Chirurgie, die im Gebiet der Chirurgie eingeordnet ist. In anderen deutschen Bundesländern ist die Ästhetische Chirurgie dem eigenen Fachgebiet Plastische Chirurgie zugeordnet, in der Schweiz dem Fachgebiet Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Österreich dem Sonderfach Plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie.
Inhaltsverzeichnis
[Verbergen]

  • 1 Methoden
  • 2 Motive
  • 3 Risiken
  • 4 Begriff „Schönheitschirurg“
  • 5 Literatur
  • 6 Siehe auch
  • 7 Weblinks

Methoden [Bearbeiten]

Als Schönheitsoperationen werden bezeichnet:

  • Bruststraffung
  • Brustvergrößerung
  • Brustverkleinerung
  • Fettabsaugung: Fettabsaugungen sind grundsätzlich – aber mit unterschiedlichen Erfolgsaussichten – überall da möglich, wo übermäßige Fettansammlungen unerwünscht sind: Gesicht, Hüften, Bauch, Oberschenkel, Unterschenkel usw..
  • Plastische Chirurgie:
    o Gesichtsstraffungen
    o Nasenkorrekturen
    o Anlegeoperationen der Ohren (Otopexie) (wird bis zum 18. Lebensjahr von den Kassen bezahlt)
    o Lippenkorrektur
    o Labioplastik (sogenannte Schamlippenkorrektur)
  • Laserchirurgische Eingriffe: Laser werden benutzt zum Schneiden (beispielsweise bei Lidoperationen), zum Fettlösen (bei der Fettabsaugung), zum Zerstören von Krampfadern, vor allem aber zur Beseitigung von Falten (als faltenabtragende Laser v.a. Erbium- und CO2-Laser; neuerdings sogenannte nichtablative Laser zur unblutigen Faltenglättung, deren Wirksamkeit aber noch nicht bewiesen ist)
  • Lipolyse: Minimalinvasives Verfahren zur Verkleinerung von Fettpolstern durch Einspritzen von Medikamentenmischungen (vor allem Sojalecithine). In Deutschland ist dieses Verfahren nicht für diese Anwendung zugelassen.
  • Faltenbehandlung: Zahlreiche Verfahren wie beispielsweise Botulinumtoxin, Faltenunterspritzung mit Füllsubstanzen, abtragende und nicht-abtragende Laserbehandlungen, Peeling und Gesichtsstraffung werden verwendet.

Motive [Bearbeiten]

Die Steigerung und Verbesserung des eigenen Aussehens stellt das Hauptmotiv für diese Formen der Chirurgie dar. In vielen extremen Fällen von mehrfachen plastischen Operationen, wie sie vor allem bei Prominenten zu beobachten sind, wird inzwischen von einer Dysmorphophobie als Ursache ausgegangen. Die betreffenden Personen haben dabei eine andere Wahrnehmung ihres Aussehens als ihre Umwelt. Sie finden sich ursprünglich hässlich (gar entstellt) und verfolgen mit den Operationen das Ziel der Herstellung ihres Idealbildes.
Risiken [Bearbeiten]

Jede Operation ist mit Risiken verbunden, somit auch Schönheitsoperationen. Hinzu kommt das Risiko, dass das Ergebnis nicht den Erwartungen und Versprechen entspricht. Es können sichtbare Narben zurückbleiben.
Begriff „Schönheitschirurg“ [Bearbeiten]

Schönheitschirurg ist kein Begriff, der im ärztlichen Weiterbildungsrecht definiert ist. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist der Plastische Chirurg von seiner Weiterbildung nicht nur ein Schönheitschirurg. Seine Ausbildung erfolgt im wesentlichen im Bereich der wiederherstellenden Chirurgie (z. B. von angeborenen Deformierungen, Unfallverletzungen, Verbrennungen). Die ästhetische Chirurgie ist ein kleiner Teil seiner Ausbildung. Andere Facharztgebiete umfassen ebenfalls spezielle Aspekte der Schönheitschirurgie, obwohl diese nicht in der Aus- und Weiterbildungsordnung vorgesehen sind: z. B. Brustoperationen bei Gynäkologen, Gesichtsoperationen bei Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen und Hals-Nasen-Ohren-Ärzten, Hautoperationen, Fettabsaugungen und Laserbehandlungen bei Dermatologen. Seit Jahren gibt es zwischen diesen Facharztgruppen strittige Diskussionen über eine Erweiterung des Facharztbegriffs bzw. des Zusatztitels „plastische Operationen“ um den Begriff „ästhetisch“. Wegen des werbenden Charakters dieses Begriffs bemühen sich alle Fachgruppen darum, ihre ästhetisch-chirurgische Kompetenz durch Vereinnahmung des Begriffs zu demonstrieren.

In den letzten Jahren sind die Bundesärztekammer und viele Landesärztekammern dazu übergegangen die Bezeichnung des Plastischen Chirurgen in “Plastischer und Ästhetischer Chirurg” zu ändern, während beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern auch mit der Änderung der Weiterbildungsordnung vom 7. September 2007 die Bezeichnung weiterhin “Plastischer Chirurg” heißt.
Literatur [Bearbeiten]

  • Angelica Ensel, Nach seinem Bilde. Schönheitschirurgie und Schöpfungsphantasien in der westlichen Medizin, eFeF 1996, ISBN 3905561026
  • Sander L. Gilman, Creating Beauty to Cure the Soul: Race and Psychology in the Shaping of Aesthetic Surgery, Duke University Press 2005, ISBN 0822321440
  • Elizabeth Haiken, Venus Envy: A History of Cosmetic Surgery, Johns Hopkins University Press 1997, ISBN 0801857635

Siehe auch [Bearbeiten]

  • Lookism

Weblinks [Bearbeiten]

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen
  • Schweizerische Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
  • Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie
  • Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V.

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!
Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6nheitsoperation“
Kategorien: Therapeutisches Verfahren in der plastischen Chirurgie | Operatives Therapieverfahren

Schönheitsoperation-Wikipedia

Tags: Schönheitsoperation-Wikipedia
2010 © Medical-World GmbH | Impressum